Honda
Suzuki
Yamaha
Vespa
Kawasaki
BMW

Zubehör

Anleitung
Haben sie Fragen?
   
 
Impressum
AGB

Partner

 

Beziehen einer Sitzbank am Beispiel einer Honda Dax 6V

Zuerst muss der alte Bezug runter. Hierzu die spitzen Dreiecke aufbiegen, dass sie im rechten Winkel zum Blech stehen. Wichtig ist, dass die Ecken, oder auch Laschen zum Beziehen alle vorhanden und noch stabil sind. Wenn am Blech nichts zu machen ist, kann jetzt mit dem Beziehen begonnen werden.
Als erstes sollte ein neuer Kantenschutz auf den Blechrand geschoben werden. Am besten an mehreren Stellen mit Klebeband fixieren, damit er später nicht  runter rutschen kann.

 

1

Jetzt eine Folie über den gesamten Schaumstoff legen. Am besten aus dem Dachausbau, die ist atmungsaktiv, lässt kein Wasser durch und vor allem löst sie sich nicht schon nach ein paar Jahren auf.

2

Den Bezug drüber ziehen. Darauf achten, dass er mittig sitzt und dann die überstehende Folie am Blechrand entlang abschneiden.


3

Jetzt an einer Seite mit dem Spannen beginnen. Den Bezug hierzu immer mit den Daumen hinter der Naht halten und über die Blechkante spannen. Die Dreiecke zwischen Naht und Ende des Bezugs durch drücken. Kann auch mit etwas spitzem vorgestochen werden.


 
4     5

Am besten so 3-4 Ecken auf einer Seite und dann die gegenüber liegenden. Immer wieder kontrollieren, dass der Bezug auch gerade sitzt. Am Schluss dann hinten und vorne. Wenn alle Ecken durch gestoßen sind und der Bezug vernünftig sitzt, die Ecken wieder zu biegen. Geht am besten mit einer Wasserpumpenzange, aber Achtung, da muss ein Lappen dazwischen, da sonst der Bezug beschädigt wird.
Falls Zierleisten oder Nieten zu montieren sind, vorher von innen die Löcher durchstoßen.
Am Schluss den Riemen montieren. Die Löcher mit einem entsprechenden Locheisen machen, und den Riemen auf die richtige Länge abschneiden. Am besten doppelt nehmen. Eventuell die Verstärkungsbleche montieren.


67


Der neue Bezug sollte genau wie der alte sitzen. Falls er nach unten hin zu groß ist, sollte eine Schicht Schaumstoff aufgeklebt werden. Das geht am besten mit Sprühkleber, den gibt’s  im Baumarkt. Falls darauf verzichtet werden soll, kann der Bezug auch  unten umgeschlagen werden und doppelt durch die Ecken gestoßen werden. Sieht eben dann von unten nicht so schön aus. So sollte es dann aussehen:


89

Bei Sitzbänken mit Kunststoffboden kann in der Regel getackert werden. Das funktioniert normalerweise mit einem handelsüblichen Handtacker. Ansonsten ist die Reihenfolge die gleiche. Bei Bänken die nicht getackert werden können, muss geklebt werden. Am besten mit Patex. Dann sollte man sich ein paar Plastikzangen besorgen, um den Bezug vor dem Kleben vorzuspannen.
Es kann vorkommen, dass auf dem Bezug noch Kreidestriche vom Nähen vorhanden sind. Die lassen sich leicht mit Terpentinersatz entfernen. Auch für andere Flecken kann das verwendet werden. Aber niemals mit Nitroverdünnung an den Bezug gehen. Davon bleicht er sofort aus.
Falls sie jetzt noch Fragen haben, können sie mir gerne mailen, oder anrufen.