Honda
Suzuki
Yamaha
Vespa
Kawasaki
BMW

Zubehör

Anleitung
Haben sie Fragen?
   
 
Impressum
AGB

Partner

 

AGB

Da unsere Vertragsabschlüsse ausschließlich aufgrund unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustande kommen, bitten wir Sie, sich diese aufmerksam durchzulesen. Um diese AGB auszudrucken oder zu speichern, verwenden Sie bitte die Druck- bzw. Speicherfunktion ihres Browsers.

Allgemeine Geschäftsbedingungen   (AGB)         Stand: Okt. 2017

Haralds Oldie Shop
Harald Schmid
Wilhelm-Nagel-Str.53
71642 Ludwigsburg
Fon: +49(0)71416851423
Fax:
Mail: harald43@email.de
USt-IdNr. DE815135980

 

§1 Vertragsabschluss

    • Vertragsabschlüsse erfolgen im Namen und für Rechnung der Firma Haralds Oldie Shop Wilhelm-Nagel-Str.53 71642 Ludwigsburg und ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
    • Abweichende Vereinbarungen und Geschäftsbedingungen sind nur verbindlich, wenn sie von uns schriftlich bestätigt worden sind.
    • Verbraucher i. S. d. Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, das weder ihrer selbstständigen noch beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
    • Unternehmer i. S. d. Geschäftsbedingungen ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen berufliche Tätigkeit liegt.
    • Kunde  i. S. d. Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

§2 Zustandekommen des Vertrages

2.1 Die rechtlich bindende Willenserklärung wird durch das Klicken auf den Button  Bestellung absenden abgegeben, nachdem sie zur Überprüfung der Angaben aufgefordert wurden, somit also die Möglichkeit bestand, etwaige Eingabefehler zu erkennen und zu berichtigen.

§3 Preise, Liefer- und Versandkosten
3.1 Die auf den Angebotsseiten angeführten Kaufpreise verstehen sich in EURO und stellen den Bruttopreis dar – d.h. er beinhaltet sämtliche Preisbestandteile einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer. Dagegen nicht im Kaufpreis enthalten sind die zusätzlich anfallenden Liefer- und Versandkosten, die jeweils den ``Angaben zu Zahlung und Versand ´´  auf den Angebotsseiten zu entnehmen sind.
3.2 Werden mehrere Artikel an einem Tag erworben, so gelten die jeweils höchsten Versandkosten, es sei denn, das Gesamtgewicht der Warensendung übersteigt das für den Versandpreis vorgegebene Höchstgewicht. Im Falle einer Überschreitung des Höchstgewichtes, sind die Versandkosten für die nächst höhere Gewichtsklasse zu entrichten.
3.3 Versandkosten versichertes Paket innerhalb Deutschland: 0–10 Kg = 7,00€ / 10-20 Kg = 14,00€
Versandkosten versichertes Paket innerhalb der EU: 0–5,0 Kg = 17,00€ / 5,0-10 Kg = 22,00€ / 10-20 Kg = 32,00€

§4 Bezahlung und Versand
4.1 Zusätzlich zu den Angaben von `` Angaben zu Zahlung und Versand ´´ gelten die nachfolgenden Zahlungs- und Versandbedingungen:
4.2 Der Versand der erworbenen Artikel erfolgt ausschließlich gegen Vorkasse, also erst nach Zahlungseingang des Kaufpreises zuzüglich der Versandkosten bei uns.
4.3 Folgende Zahlungsmöglichkeiten sind möglich: Überweisung auf unser deutsches Konto.  
4.4 Werden mehrere Artikel an einem Tag erworben, werden diese zu einer Warensendung zusammengefasst. Eine Zusammenfassung mehrerer Artikel die an verschiedenen Tagen erworben wurden, ist nicht möglich.
4.5 Die Ware wird nach dem Zustandekommen des Vertrages automatisch 14 Tage für den Kunden reserviert. Erfolgt innerhalb dieses Zeitraums kein Zahlungseingang, wird die Ware freigegeben und gegebenenfalls anderweitig veräußert.  
4.6 Sofern keine anderweitige Vereinbarung getroffen wurde, erfolgt der Warenversand innerhalb drei Werktagen nach Eingang der Überweisung bei uns.

§5 Gefahrübergang
5.1 Ist der Käufer Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer über.
5.2 Ist der Käufer Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Käufer über.

§6 Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf ist zu richten an:


Haralds Oldie Shop        
Harald Schmid
Wilhelm-Nagel-Str.53
71642 Ludwigsburg
harald43@email.de

 

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. "Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten. Wertersatz für gezogene Nutzungen müssen Sie nur leisten, soweit Sie die Ware in einer Art und Weise genutzt haben, die über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinaus geht. "Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.



§7 Gewährleistung

7.1 Der Verkäufer übernimmt die Gewähr für die einwandfreie Beschaffenheit der von ihm gelieferten Ware.

7.2 Die Gewährleistungsfrist beträgt im Verbrauchsgüterkauf, d.h. Kaufverträge zwischen Handel und dem privatem Verbraucher 24 Monate. Diese 2 Jahresfrist beginnt mit der Übergabe der Kaufsache. Die Gewährleistungsfrist für gebrauchte Sachen beträgt 12 Monate.

7.3 Die Gewährleistungsfrist beträgt im kaufmännischen Geschäftsverkehr, d.h. Kaufverträge zwischen Verkäufer und Wiederverkäufer/Firma 12 Monate und beginnt mit der Übergabe der Ware. Für gebrauchte Sachen wird die Gewährleistung ausgeschlossen.

7.4 Im Gewährleistungsfall hat der Verkäufer das Recht auf Ersatzlieferung, Ersatzherstellung oder Nachbesserung. Erst nach Scheitern von Ersatzlieferung, Ersatzherstellung oder Nachbesserung in angemessener Frist steht dem Käufer das Recht auf Wandlung oder Minderung zu. Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Bei Fehlen zugesicherter Eigenschaften bleibt ein Anspruch auf Schadensersatz wegen Nichterfüllung unberührt.

7.5 Liefert der Verkäufer zum Zweck der Nacherfüllung eine mangelfreie Sache, hat der Käufer die mangelhafte Sache herauszugeben und Wertersatz für den gezogenen Nutzen zu leisten. Bei Rücktritt vom Vertrag durch den Käufer hat dieser die mangelhafte Ware zurückzugeben und Wertersatz für den gezogenen Nutzen zu leisten.

Ein Mangel liegt vor bei:

  • Fehlen der vereinbarten Beschaffenheit,
  • Nichteignung für vertraglich vorausgesetzte Verwendung,
  • Nichteignung für gewöhnliche Verwendung,
  • Nichteinhalten einer öffentlichen Äußerung des Verkäufers/ Herstellers
  • Falsch oder Zuweniglieferung
  • Montagefehler des Verkäufers, sofern die Montage vertraglich vereinbart ist.

Ein Sachmangel ist nur begründet, wenn die Kaufsache bei Übergabe einen Mangel hatte.

§8 Haftung des Verkäufers

Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die er, sein gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfe durch einfache Fahrlässigkeit verursacht hat. Dies gilt ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs insbesondere aus Verzug, sonstiger Pflichtverletzung oder unerlaubter Handlung. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

§9 Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers.
Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung mit Vollkaufleuten einschließlich Wechsel und Scheckforderungen ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Verkäufers.
Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Innland hat, nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

§10 Vertragssprache
Die Vertragssprache ist deutsch


§11 Datenschutz
Wir speichern und übermitteln die auftragsbezogenen persönlichen Daten des Kunden ausschließlich zur Bearbeitung und Abwicklung seiner Bestellung. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verpflichten wir uns zu einem umfassenden Schutz der persönlichen Daten des Kunden


§12 Verpackungsrücknahme
Unsere Verpackungen sind durch die Firma Landbell lizenziert und werden durch das Duale Systhem entsprechend entsorgt.